Zum Inhalt springen
Deutsch
Ihr Direktkontakt

Sprechen Sie mit uns.
Wir sind auch in Ihrer Nähe.

Passivierung

Passivierung

Hauchdünne Schichten für optimale Grundierungen

Was will uns die Pusteblume sagen?

Was will uns die Pusteblume sagen?

Sie ist funktional und ein Symbol für Leichtigkeit. Leichte Magnesium- und Aluminium-Werkstoffe erhalten bei uns eine Passivierung. Die Schichten sind äußerst gleichmäßig , hauchdünn und konturengetreu.

Das Verfahren

Eine Passivierung ist eine Schutzschicht auf metallischen Oberflächen, welche die Korrosion des Basismaterials verhindert oder extrem verlangsamt. AHC bietet verschiedene Passivierungen an: Eine Chrom(VI)-freie Passivierung für Magnesium-Werkstoffe (MAGPASS-COAT® ), eine Chrom(VI)-freie Passivierung für Aluminium-Werkstoffe (SurTec® 650) sowie eine Aluminium-Gelbchromatierung. Solche Schichten werden auch als chemisch erzeugte Konversionsschichten bezeichnet.

Die Veredelung mit MAGPASS-COAT® erfolgt beispielsweise als Tauchbehandlung. Das Werkstück wird in eine chromfreie, anorganische und wässrige Passivierungslösung eingetaucht und entwickelt so eine Konversionsschicht auf der Werkstoffoberfläche. Diese Konversionsschicht besteht aus Oxiden der Passivierungslösung und des Grundwerkstoffes.

Die Chrom(VI)-freie Passivierung SurTec® 650 wird im Tauch-, Spritz- oder Wischverfahren angewendet. Durch den chemischen Prozess wird eine schwach irisierende Konversionsschicht erzeugt. Dabei werden Chrom(VI)-freie Partikel für einen optimalen Korrosionsschutz in die Schicht eingebaut.

Unter Chromatierung wird das Herstellen einer hauptsächlich aus Chromverbindungen bestehenden Schicht verstanden, wobei der Grundwerkstoff mit Lösungen behandelt wird, die hierfür geeignete Chromverbindungen enthalten. An der Schichtbildung ist der Grundwerkstoff beteiligt. Daher können in die Schicht neben Elementen des Substrates auch Elemente der Behandlungsmedien eingelagert werden. Wir führen ausschließlich Gelbchromatierungen auf Aluminium-Grundwerkstoffen durch.

  • Eigenschaften

    Das MAGPASS-COAT®-Verfahren ist gezielt als Äquivalent zu bestehenden Chromatierungsverfahren einsetzbar: Die Veredelung erzeugt gleichmäßige und konturentreue Schichten und ermöglicht so die Beschichtung selbst komplexer Oberflächengeometrien, wie beispielsweise Kanten, Hohlräume, Reliefs, Bohrungen, Sacklöcher oder Hinterschneidungen. Sie ist elektrisch leitfähig und dient als Zwischenschicht für nachfolgende Behandlungen wie Lackierungen oder Beklebungen.

    Die Chrom(VI)-freie Passivierung SurTec® 650 bietet einen optimalen Korrosionsschutz, verfügt über einen niedrigen elektrischen Kontaktwiderstand und eignet sich sehr gut für eine Nachbehandlung von Anodisierschichten sowie als Haftgrund für Lacke, Pulverbeschichtungen und Klebstoffe.

    Auch durch die Aluminium-Gelbchromatierung werden Kanten, Hohlräume und Reliefs gleichmäßig, also konturengetreu beschichtet. Auch ohne nachfolgende Oberflächenbehandlung ist der Korrosionsschutz sehr gut. Die Beschichtung dient als Haftvermittler für nachfolgende Lackierungen. Die Gelbchromat-Schicht ist darüber hinaus abriebfest, elektrisch leitfähig und schweißbar. Sie erscheint dem Auge hellgelb bis goldbraun irisierend.

  • Grundwerkstoffe

    Das MAGPASS-COAT® -Verfahren eignet sich zur Veredelung aller MagnesiumWerkstoffe.

    Die Chrom(VI)-freie Passivierung SurTec® 650 sowie die AluminiumGelbchromatierung sind für nahezu alle technisch interessanten Aluminiumlegierungen geeignet.

  • Einsatzmöglichkeit

    Haupteinsatzgebiete von MAGPASS-COAT®-Schichten finden sich überall dort, wo Chromatierungen durch chromfreie Systeme ersetzt werden sollen. Die chromfreie Passivschicht allein dient als temporärer Korrosionsschutz und zur Verbesserung der Haftung von Lackierungen oder Beklebungen. Im Gesamtschichtsystem mit einer anschließenden Lackierung trägt sie zum Korrosionsschutz von Bauteilen bei.

    Die Chrom(VI)-freie Passivierung SurTec® 650 ist optimal geeignet für den Einsatz in der Elektronikindustrie aufgrund des niedrigen Oberflächenwiderstands sowie für den Einsatz in der Luftfahrtindustrie wegen des hohen Korrosionsschutzes auf unlackierten Oberflächen. Eine dritte Anwenderbranche ist die Automobilindustrie aufgrund der Summe aller Eigenschaften der Passivierungsschicht.

    Aluminium-Gelbchromat-Schichten sind unter anderem einsetzbar beim Automobilbau (Haftvermittler bei Gummi-Metallverbindungen, Korrosionsschutz von Bauteilen mit oder ohne anschließende Lackierung, Verbesserung der Haftung und Witterungsbeständigkeit von Lackierungen...), im Maschinenbau und in der Feinmechanik (Korrosionsschutz...), beim Fassadenbau (Lackhaftung, Korrosionsschutz...) sowie in der in der Elektronikindustrie (Korrosionsschutz, elektrische Leitfähigkeit, EMV...).

Produktanfrage

Wenn Sie uns etwas zu dem hier vorgestellten Produkt mitteilen möchten, so können Sie es gerne tun. Ihre Anfrage, Ihr Kommentar, Ihre Wünsche werden direkt an Ihren persönlichen Ansprechpartner weitergeleitet.

Weitere Verfahren

  • SILA-COAT® 5000

    SILA-COAT® 5000

    Leistungsstarke Versiegelung von Aluminium-Oberflächen

    zum Verfahren
    SILA-COAT® 5000
  • DURNI-COAT®

    DURNI-COAT®

    Funktionelle Veredelung von Metallen durch chemische Vernickelung

    zum Verfahren
    DURNI-COAT®
  • IVD-Aluminium-Vakuum-Beschichtung

    IVD-Aluminium-Vakuum-Beschichtung

    Hochreine Aluminiumschichten

    zum Verfahren
    IVD-Aluminium-Vakuum-Beschichtung
  • Synergetische Schichten

    Synergetische Schichten

    Leistungsstarke Kombinationsbeschichtungen für alle metallischen Legierungen

    zum Verfahren
    Synergetische Schichten

Sie haben eine Frage zu Werkstoffen oder Verfahren?
Sprechen Sie uns an. Wir sind auch in Ihrer Nähe.

Kontaktieren Sie uns
Aalberts Industries
Home